Samstag, 5. Januar 2013

KRÄUTERPOLENTA

Endlich darf ich wieder richtig kochen :-)
Und natürlich muss es Ottolenghi sein.
Bei diesem Schmuddelwetter braucht man Soulfood.
Polenta! Auf S.264 in Genussvoll vegetarisch findet sich das passende.
Ich muss allerdings ein bisschen abwandeln, Pilze am Abend liegen immer so schwer im Magen....Kürbis passt auch gut zu Taleggio.

Und so hab' ich's gemacht:


Kräuterpolenta mit Kürbis

(für 2 Personen, nach Yotam Ottolenghi: Genußvoll vegetarisch)
Zutaten:
Für die Polenta:
80g Polenta
500ml Gemüsefond
80g geriebener Parmesan
30g Butter
1 TL Zahtar
100g Taleggio in 1cm dicken Scheiben

Für den Kürbisbelag:
500g gewürfelten Hokkaidokürbis
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1 EL Zahtar
1 EL Kürbiskernöl
Salz und Pfeffer

1. Brühe zum Kochen bringen, die Polenta langsam einrieseln lassen und auf niedrigster Hitze unter häufigem Rühren köcheln, bis sie sich vom Rand löst.

2. Währenddessen den Kürbis würfeln und einölen und im Backofen bei 200 Grad 20 min backen.
In einer Schüssel mit dem zerdrückten Knoblauch, Zahtar und Kürbiskernöl mischen. Salzen, pfeffern und ggf. warmstellen.

3. Backofengrill vorheizen. Parmesan, Butter und Zahtar in die Polenta einrühren und auf eine ofenfeste Platte streichen. Mit den Käsewürfeln belegen und unter den Grill schieben, bis der Käse Bläschen wirft. Polenta herausnehmen, mit Kürbis bedecken und nochmals 1 Minute unter den Grill.
 
 KräuterPolenta
mit
Taleggio und Kürbis
 
Ein Spinatsalat dazu und alles wird gut!
Ich bin echt immer noch begeistert von meinem Kochbuch.

Kommentare:

  1. Selberkochen ist doch am schönsten. :-)

    Sieht wieder sehr lecker aus. Und der Spinat macht ja dann noch den grünen Farbtupfer, der mir gefehlt hätte.

    AntwortenLöschen
  2. Barbara, mir fehlt die Sonne, deshalb der hohe Gelbanteil im Moment :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja... Es ist echt kalt hier. :-(

    Da braucht's sonnige Gerichte!!! :-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?